Categories
Nachrichten

Behörden-Wirrwarr wegen Wirecard-Aufsicht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Auch mehr als zwei Monate nach der Wirecard-Insolvenz fühlt sich weiterhin keine Behörde für die geldwäscherechtliche Aufsicht über den bayerischen Finanzdienstleister zuständig. Das berichtet der „Spiegel“. Wie aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Kleine Anfrage des Linken-Bundestagsabgeordneten Fabio De Masi hervorgeht, nehmen derzeit weder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) noch die ebenfalls potenziell zuständige Regierung Niederbayern diese Aufgabe wahr – dabei hat der Skandalkonzern seine Bilanzen frisiert und womöglich auch Geldwäsche betrieben.


Quellenangabe: www.neopresse.com
Weiterlesen: www.neopresse.com/nachrichten/behoerden-wirrwarr-wegen-wirecard-aufsicht/

error: