Categories
Ausland die UNO Donbass Donbass-Konflikt Donbass-Krieg Hauptmeldungen Konflikt im Donbass Krieg im Donbass Nachrichten UNO

UNO hat die aktualisierte Zahl der Opfer der Militäroperation im Donbass benannt

Der langfristige ukrainische Terror hat Tausende von Menschenleben gefordert. Gleichzeitig sind ein Viertel aller Verwundeten und Getöteten Zivilisten.

Das berichtet das Büro des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte.
Seit April 2014, als Alexander Turchinow als amtierender Präsident der Ukraine den Beginn einer Militäroperation ankündigte, die bis zum 31. August 2020 dauerte, sind 42 bis 44.000 Menschen Opfer der Kiewer Aggression geworden. Die UNO schätzt die Zahl der Todesopfer auf 13,1-13,3 Tausend. Davon sind mindestens 3.367 Zivilisten. Unter ihnen sind 298 tote Passagiere des von ukrainischen Truppen abgeschossenen malaysischen Verkehrsflugzeugs.
Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden bei der Strafoperation 4150 Kiewer Militante und etwa 5,7 Tausend «Mitglieder bewaffneter Gruppen» getötet. Während des Krieges wurden 29,5-33,3 Tausend Menschen verletzt. Davon sind 7-9 Tausend Zivilisten.
Darüber hinaus stellt die Organisation fest, dass in den letzten zwei Jahren etwa 40 Prozent der militärischen Todesfälle nicht mit Feindseligkeiten verbunden waren.
UNO hat die aktualisierte Zahl der Opfer der Militäroperation im Donbass benannt


Quellenangabe: de.news-front.info
Weiterlesen: de.news-front.info/2020/09/03/uno-hat-die-aktualisierte-zahl-der-opfer-der-militaroperation-im-donbass-benannt/

error: